=| Artikel |=

=| Forum |=

=| Login |=

Registrieren
Passwort vergessen?

Artikel

The Division 2

The Division 2 fixt bald störende Loot-Probleme

 

Als wir The Division 2 im Jahr 2019 testeten, lobten wir das Loot-System des Spiels. Viele Monate später und nach der Einführung der Raids begannen die Spieler jedoch ausgerechnet dieses zu kritisieren. Denn wer viel spielt, bekommt irgendwann viel zu selten bessere Ausrüstung. Nun plant der Entwickler das Problem mit einer kompletten Umstellung des Gear-Systems anzugehen.

Was ist das Problem? Wer The Division 2 sehr lange spielt, kommt irgendwann an einen Punkt, an dem man viel zu selten neue, nützliche Items findet. Dazu sind deren Werte nicht sehr verständlich. Da nicht offensichtlich ist, welche Gegenstände brauchbar sind, müllen viele Spieler ihr Inventar zu.

Die Lösung: Annäherung an Division 1

Das neue System weist einige Ähnlichkeiten mit dem des Vorgängers auf und entfernt zudem einige Werte wie »Schaden gegen Elite-Gegner«, welche die Spieler als hinderlich betrachteten. Die Community ist »Gear 2.0« gegenüber entsprechend positiv eingestellt.

  • Kein Stat-Budget mehr: Anstatt, dass ein hoher Wert zwangsläufig einen schlechten mit sich zieht, sollen in Zukunft sämtliche Werte gut ausgewürfelt sein.
  • Rebalancing der Hersteller: Die Entwickler wollen die Boni der einzelnen Ausrüstungshersteller den Spielstilen der Spieler anpassen.
  • Kernattribute geplant: Die Items sollen Kernattribute wie Waffenschaden, ein Skill-Tier oder mehr Rüstung bekommen, die ihr zudem rekalibrieren könnt.
  • Mehr Anzeigen zur Qualität: Es wird Indikatoren für bestimmte Boni geben, die euch zeigen, wie nah die Werte an den bestmöglichen Werten - God Roll - sind.
  • Talente werden stärker: Eure Talente sollen die Werte eurer Ausrüstung verbessern. Zudem sollen sie die Nutzungsvoraussetzungen von bestimmten Items entfernen können.
  • Verständlichere Attribute: Spieler sollen besser erkennen, welche Set-Teile gut zueinander passen.
  • Änderung von legendären Items: Gegenstände mit Namen werden keine besseren Talente mehr haben, sondern Attribute über dem Maximallevel.
  • Rework von Sets: Brustrüstung und Rucksäcke sollen Talente haben, die den Effekt des Sets verbessern.

Das anstehende Rework soll euch nicht davon abhalten, weiter The Division 2 zu spielen. Eure gesamte Ausrüstung wird mit dem Update auf das neue System umgestellt.

Dann erscheint das neue System: Ein genaues Datum für die Veröffentlichung nennt Entwickler Massive derzeit nicht. Er gibt aber an, dass der Patch nach dem Release von Episode 3 im Februar 2020 erscheinen soll.

Mehr zum Thema:

Quelle: GameStar.de


IronMan   19. Januar 2020    13:15    Games    0    13



GTA 5

Mod erweitert GTA5 um 70 Singleplayer Missionen

Bild Quelle: Rockstar Games

Wer GTA 5 auf dem PC noch immer im Singleplayer zockt, darf sich über inoffiziellen Nachschub freuen: Eine Mod erweitert die Solo-Kampagne um 70 neue Missionen – mehr sollen folgen.

Während Rockstar den Multiplayer-Modus von Grand Theft Auto 5 - GTA Online - fleißig und kontinuierlich ausbaut, gucken Singleplayer-Fans in die Röhre. Hobby-Modder alebal möchte Einzelspieler allerdings nicht im Regen stehen lassen und erweitert das Spiel um 70 neue, individuell angefertigte Solo-Missionen.

 

Was steckt in der Singleplayer-Mod für GTA 5?

Das Mod-Paket findet ihr unter diesem Link. Mit seinem Projekt möchte alebal Solo-Spielern von GTA 5 mehr Inhalt bieten, nachdem sich Rockstar ausschließlich auf den Multiplayer-Modus GTA Online konzentrierte. Dafür nutzt alebal das sogenannte Mission Maker Tool und versucht möglichst viel Abwechslung in seine bisher entworfenen Aufträge zu bringen.

Die Missionen reichen von Warenschmuggel, über Helikopter-Flüge bis zu Fallschirmsprünge und Scharfschützen-Aufträge - geballert wird in bester GTA-Manier ebenfalls nicht zu knapp. Darüber hinaus können Spieler »Innenräume von Gebäuden betreten« und »PCs oder Safes knacken«.

Zusätzlich möchte alebal seiner Mod mit jedem größeren Update bis zu zehn zusätzliche Missionen hinzufügen - wer die Mod herunterlädt, kann also möglicherweise bereits ein paar neue Aufträge spielen, bis man sich durch die 70 vorhandenen gespielt hat.

So installiert ihr die Mod für GTA 5

Der Modder alebal hat sein Projekt auf der Seite gta5-mods.com zur Verfügung gestellt. Dort findet ihr auch einen Link zum Download. Um seine Mod zu verwenden, benötigt ihr zuerst das sogenannte Mission Maker-Tool, das ihr unter diesem Link findet.

Habt ihr die Mod von alebal heruntergeladen, müsst ihr die Zip-Datei extrahieren und deren Inhalte in den Ordner auf eurem Rechner packen, wo GTA 5 installiert ist - also im entsprechenden Stammverzeichnis. Der Dateipfad kann dabei wie folgt ausfallen: C:\Program Files (x86)\steam\steamapps\common\gta5.

 

Quelle: GameStar.de


IronMan   08. Oktober 2019    12:17    Games    0    86



Witcher

Witcher gibt es zurzeit kostenlos bei GOG!

Das erste Witcher gibt es zurzeit kostenlos bei GOG, allerdings unter einer kleinen Bedingung.

GOG verschenkt aktuell das erste Witcher-Spiel und ein Kartenpaket für Gwent. Der Deal ist kostenlos, allerdings müsst ihr vorher einen Kompromiss eingehen.

Mögt ihr kostenlose Spiele? Natürlich tut ihr das. Das weiß auch das Team von CD Projekt, das über seinen Online-Store GOG.com The Witcher in der Enhanced Edition verschenkt. Und sie legen sogar noch ein Kartenpaket für Gwent: The Witcher Card Game oben drauf!

Kleiner Haken: Ihr könnt das Angebot nur wahrnehmen, wenn ihr Gwent bereits in eurer Bibliothek habt und gleichzeitig den Newsletter abonniert. Geld müsst ihr dafür nicht ausgeben. Gwent ist kostenlos im Store verfügbar und auch der Newsletter zieht keine Gebühren nach sich.

Wenn ihr Interesse an dem Angebot habt, könnt ihr es auf der offiziellen Seite von GOG.com annehmen.

Lohnt sich The Witcher heute noch?

Spielerisch und grafisch hat The Witcher 3: Wild Hunt seine Vorgänger deutlich abgehängt. Wenn ihr also eine gigantische Open World mit Hunderten Aktivitäten erwartet, werdet ihr beim ersten Teil enttäuscht.

Interessiert ihr euch hingegen für die Figuren und Geschichte des Universums, lohnt sich The Witcher 1 auch heute noch. Die Enhanced Edition behebt zudem einige Bugs, bietet neue Animationen und eine komplett überarbeitete deutsche Sprachausgabe. Mehr dazu lest ihr in unserem Test zu The Witcher: Enhanced Edition.

 

Quelle: GameStar.de


IronMan   17. Mai 2019    17:45    Games    0    274



Partner
Shoutbox
Keine Einträge vorhanden